Bürgerbus Stadland
BürgerBus Stadland e.V. Norderschweier Straße 3 26936 Stadland
Telefon: 04732 89-89 E-Mail: info@buergerbus-stadland.de

Rückblick-2019-Ausblick-2020-Bürgerbus

Wir sind stolz, auf das, was wir geschafft haben Unser Motto „Bürger fahren ehrenamtlich für Bürger“ ist auch in Stadland 2019 Realität geworden. Darauf sind wir vom BürgerBus-Stadland e.V. sehr stolz. Am 28. November 2019 ist unser Verein ein Jahr alt geworden. Wir haben uns zum ersten Geburtstag selber ein Geschenk gemacht: Der Bus mit der Nummer 415 war an diesem Tag bereits acht Wochen im Linienverkehr unterwegs. Seit Gründung unseres BürgerBus-Stadland e.V. ist kein Jahr vergangen, bis der Linienverkehr von uns aufgenommen werden konnte. Dafür auch an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle, die das möglich gemacht haben! Zwölf Fahrer steuern regelmäßig den Kleinbus, den uns der Bürgerbus Butjadingen zur Verfügung stellt, bis unser eigener Bus geliefert wird. Das kann noch bis weit ins Frühjahr 2020 dauern. Bestellt ist der Bus bei einer Firma in Thüringen, die sich auf den Umbau des Mercedes Sprinter zum Kleinbus spezialisiert hat. Alles reine Handarbeit. Doch nun zu unserer ersten Bilanz: Nutzten im ersten Fahrmonat Oktober (Start des Linienbetriebs am 4.10.19) über 30 Fahrgäste unseren Linienbus, hat sich diese Zahl im November fast verdoppelt. Im Dezember waren es trotz feiertagsbedingt weniger Fahrtagen als im November wieder mehr Fahrgäste, nämlich 3,4 pro Tag. Bezogen auf die Fahrtage zeigt sich im Durchschnitt ein leichter Anstieg der Fahrgastzahlen von Monat zu Monat. Das stimmt uns sehr optimistisch. Der Anteil an Jugendlichen/Schülern steigt kontinuierlich. Die meisten Fahrgäste (ca. 65%) nutzen eine der Nachmittagstouren. Erwartungsgemäß steigen am Bahnhof in Rodenkirchen die meisten Fahrgäste ein und aus. Es gibt auch schon einige Umsteiger in die und von der Regio-S-Bahn. Aber auch die Haltestellen in Schwei, Norderschwei, Seefeld Kirche und Rodenkircherwurp werden gut genutzt. Ausbaufähig sind die Fahrgastzahlen noch von den „Unterwegshaltestellen“ sowie vor allem in Reitland, an der Helios-Klinik und in Kleinensiel. Das spornt uns an, im neuen Jahr weiterhin, wo immer es passt, Werbung für unseren Bürgerbus zu machen. So haben wir in 2019 den Hobby- und Kunst-Markt in Rodenkirchen genutzt und in Schwei den Weihnachtsmarkt, um kundzutun: Der Bus fährt! Egal, wo wir die Menschen angesprochen haben, die Resonanz war positiv. Die Spendenbereitschaft in Schwei war groß. Allen Spendern vielen Dank! Wir stellen immer wieder fest: Es ist wichtig, vom Bürgerbus zu erzählen. Also: Wer mit uns gefahren ist und zufrieden war, darf es gerne weitersagen. Und, wenn jemand fragt, ob er mit Rollator, Rollstuhl oder Kinderwagen mitfahren kann, dann sagen Sie: Ja! Für das neue Jahr haben wir uns wieder ehrgeizige Ziele gesteckt: Wir wollen weitere ehrenamtliche Fahrer werben, uns um Sponsoren kümmern und vor allem: Den eigenen Bus auf die Strecke zwischen Kleinensiel und Rodenkirchen (siehe Fahrplan) schicken. Wir nehmen auch Sie gerne mit! Ihre Edith Kahnt-Ralle Januar, 2020
BürgerBus Stadland e.V., Norderschweier Str. 3, 26936 Stadland
den 21.07.2020
Pressinformation Der BürgerBus Stadland rollt wieder – ab Montag, 8. Juni 2020 Nach fast dreimonatiger Corona-bedingter Zwangspause nimmt der BürgerBus Stadland am kommenden Montag wieder seinen regulären Betrieb auf. Die freundlichen ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer fahren montags bis freitags nach Fahrplan um 9.05 Uhr, 11.05 Uhr, 16.05 h und 18.05 Uhr ab der Haltestelle Rodenkirchen Stellwerkstrasse über den Rodenkirchener Bahnhof (Anschluss Regio-S-Bahn), Schwei, Reitland, Seefeld, Morgenland zur Helios Klinik Wesermarsch in Esenshamm und bei Bedarf weiter bis Kleinensiel. In umgekehrter Fahrtrichtung geht es (bei Bedarf) um 7.45 Uhr, 10.00 Uhr, 15.00 Uhr und 17.00 Uhr in Kleinensiel los und um 7.52 Uhr, 10.07 Uhr, 15.07 Uhr und 17.07 Uhr an der Helios Klinik. Neu ist, dass mit einem ersten eigenen Bus gefahren wird. Der Bus wurde im März 2020 mit finanziellen Mitteln der Gemeinde Stadland und des ZVBN (Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen) gebraucht von dem befreundeten BürgerBusVerein in Schneverdingen übernommen und zwischenzeitlich auf seinen Einsatz in Stadland vorbereitet. Aus Hygienegründen wurde eine Abtrennung zwischen Fahrgast- und Fahrerraum installiert, sodass ungewollte Nahkontakte weitestgehend vermieden werden. Die Sitzplatzanzahl wird vorübergehen von 8 auf 4 Fahrgastplätze reduziert. Auch dies trägt zur Reduzierung ungewollter Nahkontakte bei. Ausserdem werden die Haltestangen regelmässig desinfiziert werden. Als kleine Entschädigung der Fahrgäste für die Zeit der ausgefallenen Fahrten seit März können im Juni 2020 alle Fahrgäste kostenlos und ohne Fahrkarte mitfahren. Damit kann die Fahrstrecke auch gerne einmal unverbindlich erkundet werden. Die ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer freuen sich schon sehr auf zahlreiche bekannte und auch neue Fahrgäste. Weitere interessierte Fahrerinnen und Fahrer sowie Sponsoren sind gerne jederzeit willkommen. Rückfragen an den Vorstand des BürgerBus Stadland e.V. Paul-Eugen Schumann Tel 0163/1498109 oder Edith Kahnt-Ralle 0174/42277959 oder an info@buergerbus-stadland.de

Neues zu unserem bestellten Mercedes-Benz BürgerBus. Das Fahrgestell, das von Mercedes als Transorter hergestellt...

Gepostet von Bürgerbus Stadland am Dienstag, 21. Juli 2020